Oh, Baby!

#57 Verbotene Liebe: Ist Sex geiler, wenn man ihn eigentlich nicht haben darf?

Verlangen, Vögeleien, Verrat: Fans von Seifenopern kommen in dieser Folge voll auf ihre Kosten. Während Anja von einer leidenschaftliche Liebe berichtet, die niemand in ihrem Freundeskreis akzeptiert hat (aus gutem Grund), wird Sibel schon beim Gedanken an den Oralsex mit ihrem Prof wieder feucht.

Verlangen, Vögeleien, Verrat: Fans von Seifenopern kommen in dieser Folge voll auf ihre Kosten. Aber keine Sorge, es geht in dieser Folge natürlich nicht um tatsächlich illegale Handlungen oder Neigungen, sondern vielmehr um Moralfragen wie: "Darf ich’s mit dem Bruder der besten Freundin treiben?"

Während Anja von einer leidenschaftliche Liebe berichtet, die niemand in ihrem Freundeskreis akzeptiert hat (aus gutem Grund), wird Sibel schon beim Gedanken an den Oralsex mit ihrem Prof wieder feucht. Im "Oh, Baby!"-Experteninterview erklärt Sexualtherapeutin Nele Sehrt, warum solche "verbotene" Affären für viele Menschen reizvoll sind. Nele wird das Team ab sofort in Fragen zu Psyche und Verhalten unterstützen – herzlich willkommen!

Im Social Share gestehen "Oh, Baby!"- Hörer, auf welche heimlichen Techtelmechtel sie sich eingelassen haben oder gerne würden – da sind doch ganz schön kranke Geschichten dabei.

Apropos ganz schön krank: Diese Folge wurde gesponsert vom Podcast der DAK-Gesundheit, "Ganz schön krank, Leute". Moderator René Träder setzt sich darin mit Themen auseinander, die uns als Gesellschaft belasten, zum Beispiel Body Shaming, Einsamkeit und Stress – Themen, mit denen die meisten von uns schon einmal Erfahrungen machen mussten.
Rene hat Psychologie studiert und interviewt für den Podcast in jeder Folge Menschen, die selbst von dem Thema betroffen sind, aber für sich einen Weg gefunden haben, damit umzugehen. Besonders berührend: Das Interview mit dem Mentalcoach Jill Deimel zum Thema Anderssein.